zurück zur Eingangsseite
Zukunft Kultur Lebensqualität Lebenssinn
 

Projekte - Ideen - Menschen

8/2006

"schritt - weise"
unterwegs für Frieden und Versöhnung

JerusalemZwischen Jerusalem und Tel Aviv liegt das Dorf Neve Shalom/Wahat al Salam. Der Name ist Programm, leben doch dort fünfzig jüdische, moslemische und christliche Familien zusammen. Besonderes Kennzeichen ist nicht nur, dass alle pädagogischen Einrichtungen zweisprachig und bikulturell sind, sondern auch die 1979 gegründete Friedensschule, in denen jüdisch arabische Begegnungen stattfinden. So heißt dieses Dorf auf deutsch: Oase des Friedens.
Nun gibt es in Münster einen Verein, "schritt-weise e.V." mit dem Bürgermeister als Schirmherr, der sich für das Miteinander von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen einsetzt und dieses Dorf des Friedensunterstützen möchte.

Weg nach JerusalemUnd in diesem Verein gibt es zwei Brüder, Magnus und Ruben Enxing, die ganz bewusst das Aufeinander zu Gehen zu Fuß ausprobieren möchten. Sie laufen ca. 20 - 30 Kilometer am Tag von Münster über Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, die Türkei, Syrien und Jordanien nach Jerusalem und Neve Shalom/Wahat al Salam.
Mit diesem Weg wollen sie Menschen verbinden und gleichzeitig Spenden sammeln für die Oase des Friedens und die Friedensarbeit dort.
Wer möchte, ist eingeladen, mitzugehen und selbst für seine gelaufenen Kilometer Spenden zu sammeln, die dann ebenfalls für die Verständigung der Kulturen eingesetzt werden.

Startschuss ist am 16. März mit dem Gottesdienst in der Herz Jesu Kirche von Münster.

weitere Infos im Internet

<< zurück zur Übersicht

 

23. Februar 2007

Copyright und Impressum:  Klaus Metzger-Beck, Mannheim 2004